Hop und Top liegen manchmal ganz dicht beieinander.
Nachdem Ayasha am Samstag gleich bei der ersten Aufgabe einen „Frühstart“ hinlegte und somit nicht bestehen konnte – so hat sie am Sonntag wieder sehr schön gearbeitet. Im Stechen um den dritten Platz ist sie knapp unterlegen und hat einen tollen 4. Platz mit 94 / 100 (20/14/20/20/20) Punkten (vorzüglich) erreicht.
Vielen Dank an Martin und Isabelle für die Organisation dieses tollen WT-Wochenendes.